Happy 2016!

 

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und wünsche euch für 2016 eine große Portion Glück und Gesundheit, sowie ganz viele schöne Momente und Zeit für die schönen Sachen im Leben! Auf ein wundervolles 2016!
Liebe Grüße, Damaris

Merry Xmas – Weihnachtskarte

 

Mit den Bildern von meiner Merry Xmas – Weihnachtskarte wünsche ich euch frohe Weihnachten, sowie schöne und entspannende Festtage!

 

Ein paar Details zur Karte:
Die Grundkarte hat gefaltet die Maße 10,5 x 15,0 cm und ist mit Produkten von Stampin Up gestaltet. Neben flüsterweißem Karton (21 x 15 cm in der Mitte gefalzt und 9,5 x 14 cm) habe ich goldenes Glitzerpapier (10 x 14,5 cm) verwendet. Das „Merry Xmas“ habe ich mit Hilfe der Thinlitsformen „Expressions“ und „Beeindruckende Buchstaben“ mit der Big Shot ausgestant und anschließend mit einigen Dimensionals als Abstandshalter auf das goldene Glitzerpapier geklebt. Obendrauf kamen dann noch drei kleine Sternchen, ausgestanzt mit der kleinen Sternenstanze aus dem „Itty Bitty Stanzenpaket“ und der „Sternenkonfetti“-Stanze.
Und da ich so auf ein hübsches Umschlagsinnenleben stehe, habe ich zum Schluss dem Umschlag mit den Framelits „Umschlageinlagen“ zu etwas Goldglitzerglanz verholfen.

 

Ich mag das Kartendesign sehr, da es schlicht ist – falls man das bei Goldglitzer überhaupt sagen kann *g* – und doch das gewisse Etwas hat. Im Übrigen passt die Karte perfekt zu unserer goldenen Weihnachtsdeko und unserem Baum. Und da ich darauf stehe, wenn alles zusammenpasst musste meine Mann seine Geschenke in goldenem Glitzerpapier entgegen nehmen, aber es gibt ja Schlimmeres, kindgerechtes Rentiergeschenkpapier zum Beispiel, aber die Details lassen wir an dieser Stelle mal lieber…

 

Und zum Schluss noch ein kleines bisschen Werbung in eigener Sache: Der farbverliebt-Shop für Design, Deko- und Wohnaccesoires ist online, wer Lust zum Stöbern hat und sich eventuell selbst noch ein kleines Weihnachtsgeschenk gönnen mag, hier geht’s zum farbverliebt-Shop
Außerdem läuft auf der Facebook-Seite vom farbverliebt-Shop aktuell noch eine Verlosung, bei der es neben einem Einkaufsgutschein für besagten Shop auch noch ein paar andere hübsche Dinge zu gewinnen gibt…

 

Und nun: Merry Xmas und bis bald!
Liebe Grüße, Damaris

Tilda Bär

 

Mein kleiner Freund, der Tilda Bär, wurde so langsam doch etwas ungeduldig, da er wollte, dass ich ihn euch endlich auf dem farbverliebt-Blog zeige! Immerhin leistet er mir schon seit ein paar Wochen Gesellschaft…

 

Genäht habe ich den kleinen Tildabären nach dem Schnitt und der Anleitung aus dem Buch „Tildas Winterwelt“ von Tone Finnanger. Der Bär ist echt ein schnelles Projekt, das sich auch mit wenig Zeit gut umsetzen lässt.

 

Auch wenn der Tilda Bär neben der Lightbox wirklich groß rauskommt, so ist er mit ca. 20 cm doch ein süßer kleiner Kerl und wirklich knuffig!

 

Ich wünsche euch noch einen schönen vierten Adventssonntag!
Liebe Grüße, Damaris

Herbstkarten

 

In den letzten Wochen sind hier auch noch ein paar Herbstkarten in typischen Herbstfarben entstanden.

 

Die Basis für meine Herbstkarten bilden weiße Grundkarten. Hierauf kam ein Stück taupefarbenener Karton, den ich mit Hilfe der Big Shot und der Prägeform „Im Wald“ von Stampin Up geprägt habe. Anschließend habe ich noch gestempelt und gestanzt. Die Stempel stammen aus dem Stempelset „Zwischen den Zweigen“ von Stampin Up. Eine gelbe Kordel und kleine Verzierungen innen durften natürlich auch nicht fehlen.

 

Die Herbstbilder sind unter meinem Lieblingsbaum bei uns am Bahnhof entstanden. Das prachtvoll gefärbte Laub mag ich sehr, mittlerweile hat der hübsche Ahornbaum allerdings bereits alle seine Blätter verloren. Da erfreue ich mich gerne an meinen Herbstbildern, die Herbstkarten sind nämlich bereits alle verschickt.

 

Habt noch einen schönen Sonntagabend und kommt gut in die neue Woche!
Liebe Grüße, Damaris

Herztopflappen

 

Mit diesen süßen Herztopflappen erkläre ich hiermit die viel zu lange Sommerpause auf dem farbverliebt-Blog für beendet und werde mich damit auch demnächst in die Weihnachtsbäckerei stürzen. Ich freu mich darauf!

 

Meine Lieblingsplätzchen sind Vanillekipferl, Linzer Schnitten und Schoko-Zimt-Plätzchen, die werden auf jeden Fall gebacken. Hinzu kommen noch Lebkuchen für meinen Mann, mehr will er nicht, da ist er wirklich pflegeleicht oder sagen wir besser, er war es. Während er früher äußerst simpel mit Lebkuchen glücklich zu machen war ist er es nun nicht mehr und hat seine Ansprüche von einer Sorte auf drei Sorten erhöht. An sich kein Ding, ich backe sehr gerne für ihn, aber jetzt soll ich doch tatsächlich Lebkuchen, Lebkuchen und nochmal Lebkuchen backen. Tzzz… Und nein, nicht die dreifache Menge, sondern verschiedene Lebkuchen und bei der Auswahl ist er echt wählerisch. Die heiß geliebten und bewährten Lebkuchen Nürnberger Art sind bereits gesetzt, Lebkuchen Cake Pops ebenfalls, Lebkuchen Nr. 3 sind dann die Herausforderung des Jahres. Sollte also jemand ein leckeres Plätzchenrezept haben, immer her damit…

 

Aber nun zu den Herztopflappen: Die tollen Herztopflappen standen schon längere Zeit auf meiner To-Sew-Liste. Der Schnitt stammt aus dem Snaply-Magazin, genäht habe ich die Topflappen allerdings nach diesem Hamburger Liebe Tutorial, für mich die perfekte Kombi aus den beiden Schnitten/Anleitungen! Das Schrägband am Rand mag ich sehr, da es bei meinen Topflappen vor allem auch der Rückseite das gewisse Etwas verleiht!

 

Bei den Stoffen handelt es sich übrigens um Stoffreste von meiner „Stoffschätzchen“-Adventskalendertasche aus dem letzten Jahr, also Resteverwertung vom Feinsten. Gefüttert sind die Herztopflappen mit zwei Lagen Thermolan.

 

Anfangs habe ich mich ja echt vor dem Absteppen gefürchtet, da ich dachte, dass das der ätzendste Part wird, aber als ich dann so drin war, hat’s richtig Spaß gemacht, Enstpannung pur. Nicht nur deshalb werden das vermutlich nicht die letzten Herztopflappen sein. Beim nächsten Mal würde ich allerdings die Position des Aufhängebandes etwas variieren und die Bänder an unterschiedliche Stellen setzen, da ich es mir auch sehr schön vorstelle, wenn man von einem Topflappen die Vorderseite und vom anderen die Rückseite sieht und sie zudem leicht versetzt übereinander hängen.

 

Mit den Topflappen geht’s nun zu „Herzenssachen“ … Ich wünsche euch ein schönes Herbstwochenende!
Liebe Grüße, Damaris

Meine Espadrilles

Ich freue mich sehr, euch heute meine Espadrilles für den Espadrilles Kreativ Wettbewerb 2015 von Prym, Swafing, farbenmix und Handmade Kultur zeigen zu können!

 

Es fiel mir anfangs sehr schwer mich für eine Form und Farbkombi für meine Espadrilles zu entscheiden. Bei der Form schwankte ich zwischen Ballerinas und Turnschuhen, bei den Stoffen und Farben, ähm, das lassen wir an dieser Stelle mal besser…
Die Entscheidung fiel dann ganz spontan, als ich die Bilder von dem Espadrilles – Materialpaket betrachtete und auf den Blog stellte, da kam mir plötzlich, dass ich mir doch einfach für meinen neuen selbstgenähten Rock (Blogbeitrag folgt demnächst) passende Espadrilles nähen könnte. Das liebe ich schließlich auch so am Nähen, dass man sich ganz einfach etwas Passendes und seinen Vorstellungen Entsprechendes nähen kann Und hier sind sie nun: Ballerinas passend zum Rock in schwarz und rot.

 

Zusätzlich zu den Materialien aus dem Paket habe ich noch Ösen und dunkelrote Kordelstücke ergänzt und mein Label durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Um mich ans Espadrilles nähen heranzutasten und ein Gefühl für Größe und Proportionen zu bekommen, habe ich zunächst einmal den in der Packung mit den Espadrillessohlen enthaltenen Schnitt mit Hilfe der Anleitung von Prym zur Probe genäht und anschließend den Schnitt nach meinen Vorstellungen geändert und angepasst. Aus dem Vorderteil habe ich für den typischen Ballerinalook einen Halbkreis herausgeschnitten und das Hinterteil habe ich bogenförmig und nach vorne schmaler werdend verlängert, sowie eine Schleifenform an den Enden ergänzt. Die Schleifenenden habe ich vorne übereinandergelegt, mit zwei Ösen versehen und durch diese die rote Kordel zu einer Schlaufe gebunden.

 

Außerdem habe ich mir noch Wendesohlen zum Einlegen genäht, je nach Lust und Laune kann ich nun zwischen rot/weiß mit Punkten und schwarz/weiß mit Punkten wechseln.

 

Passend zur Fertigstellung kam heute Morgen die Sonne für einen kurzen Moment raus, so dass ich sie immerhin auch schon einmal ganz kurz im Freien tragen konnte.

 

Ich freue mich schon sehr darauf morgen eine Runde zu drehen und mir die ganzen wundervollen Espadrilles, die im Rahmen des Wettbewerbs entstanden sind anzuschauen! Wenn ihr auch einen Blick auf die vielen tollen Espadrilles werfen wollt, dann schaut doch mal hier auf den Swafing – Blog , gebt auf Instagram den Hashtag #prym50espadrilles ein oder schaut euch auf Pinterest die Espadrilles – Pinnwand von Prym an.
Weitere tolle Espadrilles findet ihr im Übrigen auch bei der Espadrilles Linkparty von „frau scheiner“.

 

Es hat mir großen Spaß gemacht meine eigenen Espadrilles zu designen und zu nähen! Vielen Dank an Prym, Swafing, farbenmix und Handmade Kultur für das Ausrichten dieses Wettbewerbs und das tolle Kreativpaket!

 

Auf dass nun endlich der Sommer kommt und die ganzen tollen Espadrilles getragen werden können!
Ich wünsch euch allen noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

Espadrilles Kreativ Wettbewerb 2015

 

Glück ist …
… eines der tollen Kreativpakete für den Espadrilles Kreativ Wettbewerb 2015 von Prym, Handmade Kultur, farbenmix und Swafing zu gewinnen!

 

Ich hatte dieses Glück und freue mich sehr beim Espadrilles Contest dabei sein zu dürfen! Und noch ein ganz klitzekleines bisschen mehr freue ich mich auf mein eigenes Paar Designerespadrilles – von mir für mich!

 

Ein paar Ideen hierfür habe ich bereits im Kopf, aber ich finde es gar nicht so leicht mich bei den vielen tollen Sachen für Form und Materialien zu entscheiden …

 

Wie dem auch sei, spätestens am 24. Juni werde ich euch hier meine Espadrilles präsentieren. Wenn ihr mir beim Entstehen meiner Espadrilles ein wenig über die Schulter schauen mögt, dann werft doch einfach ab und zu einen Blick auf meinen Instagramaccount. Dort werde ich auch zwischendurch ein paar Bilder vom Entstehungsprozess posten.

 

Wenn ihr Lust habt euch in Sachen Espadrilles inspirieren zu lassen, dann findet ihr eine Übersicht über alle Teilnehmer und ihre Webseiten auf dem Swafing – Blog.

 

Ich freue mich darauf mit meinen Espadrilles loszulegen und wünsche euch noch einen tollen und sonnigen Sonntagnachmittag!
Liebe Grüße, Damaris

Hasenkissen

 

Vor einigen Wochen habe ich im DaWanda – Newsletter das tolle Hasenkissen – DIY von „Oh What A Room“ entdeckt und sofort stand für mich fest, dass ich dieses süße DIY unbedingt umsetzen muss!

 

Gesagt, getan und so sind kurze Zeit später diese beiden süßen Hassenkissen entstanden. Der schwarze Hase ist ca. 50 cm groß und der kleinere weiße Hase verfügt über eine Größe von 40 cm, die Vorlage habe ich dafür jeweils entsprechend vergrößert. Genäht habe ich sie aus festerem Canvas.

 

Eigentlich waren die beiden Hasenkissen für unser Wohnzimmer gedacht und dementsprechend hatte ich auch die Farben gewählt, aber manchmal ergibt es sich einfach anders und die beiden Hasen bilden auf dem Stuhl gerade das Begrüßungskomitte im Eingangsbereich. Mal schauen, ob sie dort bleiben oder doch noch ins Wohnzimmer umziehen …

 

Falls jemand noch Lust auf ein schnelles Osternähprojekt hat, dann kann ich so ein Hasenkissen nur empfehlen, das ist nämlich sehr fix genäht! Lediglich für das Absteppen von Hand am Rande der Kissen habe ich etwas länger gebraucht. Aber das kann man ja sonst gegebenenfalls auch weglassen, die Hasenkissen sehen nur so bestimmt auch bezaubernd aus!

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend und schöne Osterfeiertage!
Liebe Grüße, Damaris

Tilda Hasenmama mit Kind

 

Die Tilda Hasenmama mit Kind wollte ich eigentlich schon letztes Jahr an Ostern nähen, aber wie das manchmal so ist, war um diese Zeit einfach zu viel los und ich kam nicht dazu. Damit es mir dieses Jahr nicht wieder so geht, habe ich bereits im Februar mit Nähen angefangen, Schnee und schönster Winterstimmung zum Trotz. Das hat sich definitiv gelohnt, denn die beiden süßen Hasen sind nun rechtzeitig vor Ostern fertig geworden!

 

Der Schnitt, die Anleitung und das Material für die Hasenmama und ihre Tochter habe ich aus der Tilda Materialpackung „Hare Mother and Child“. Lediglich die für die Kleider vorgesehenen Stoffe habe ich nicht verwendet und durch andere ersetzt, da ich lieber Hasen oder besser gesagt Häsinnen mit rosa Kleidern wollte! Die Hasenmama hat daher ein Kleid aus dem Tildastoff „Zoe white“ bekommen und das Hasenmädchen ein schlichtes rosafarbenes Kleid.

 

Das Kleid des Hasenmädchens habe ich, wie in der Anleitung vorgesehen, mit einer kleinen Stoffrose geschmückt. Für das Kleid der Hasenmama wollte ich gerne etwas anderes und zudem schlichtes haben … entschieden habe ich mich letztlich für einen aus den Strängen einer farblich passenden Kordel geflochtenen Gürtel.

 

Bei den Kleidern für die beiden Hasendamen habe ich zum ersten Mal meinen „Ruffler“ (Nähfuß zum Falten legen) eingesetzt und damit die Rockteile in Falten gelegt. Das hat prima funktioniert und ich mag den gleichmäßigen Look sehr! Ein Bild vom Ruffler in Aktion ist übrigens auf meinem Instagram – Account zu sehen.

 

Ich muss sagen, dass mir die Hasen und das Kaninchen aus dem Buch „Tildas Frühlingswelt“ auch echt gut gefallen, aber der Schnitt für die Hasenmama und ihr Hasenkind gefällt mir definitiv am allerbesten! Umso schöner, dass ich die beiden nun endlich genäht habe!

 

Und meine Tilda Hasenmama mit Kind verlinke ich nun zum „creadienstag“. Bin schon gespannt, was für Hasen und andere schöne Sachen dort heute gezeigt werden!

 

Die beiden Hasen sind übrigens nicht die einzigen Hasen, die ich in letzter Zeit genäht habe, aber dazu ein anderes Mal dann mehr …
Habt noch einen schönen und sonnigen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

„Stoffschätzchen“ – Tasche

 

Bei diesem frühlingshaften Wetter darf sich nun auch endlich meine „Stoffschätzchen“-Tasche auf dem Blog präsentieren! Der Schnitt und die Anleitung für die Tasche versteckten sich im vergangenen Dezember hinter den Türchen des großartigen farbenmix – Adventskalenders!

 

Und auch wenn ich es nicht jeden Tag geschafft habe ein Türchen zu öffnen nähen, so ist die Tasche immerhin noch an Weihnachten fertig geworden! Fotografiert habe ich meine „Stoffschätzchen“ – Tasche dann Anfang Januar bei strahlendem Sonnenschein … und nachdem kurz darauf so viel Schnee und ein zauberhafter Winter kamen, konnte ich diese frühlingshaften Taschenbilder einfach nicht auf den Blog stellen, da sie meine persönliche Winterwunderwelt doch etwas gestört hätten … nachdem hier nun aber aller Schnee getaut ist und sich die Sonne so hübsch zeigt geht’s und hier ist nun also mein „Stoffschätzchen“!

 

Bei der Tasche habe ich mich für eine Stoffkombination aus einem hübschen Blümchenstoff in gelb / blau / braun, einem beigefarbenen Unistoff und braunem Leder, sowie für braune Zackenlitze am Übergang und einen hellblau /weißen Punktestoff als Innenfutter entschieden. Verstärkt habe ich die Tasche mit Vlieseline H 630.

 

Da ich in Bezug auf meine Nähergebnisse sagen wir einfach einmal nicht ganz sooo flexibel bin und mich nicht nach und nach überraschen lassen wollte, habe ich bereits vorab einen Blick auf das Vorschaubild geworfen und beschlossen, dass ich mein Stoffschätzchen nicht in dem Achteckausschnitt auf der Vorderseite präsentieren, sondern es lieber ganz wirken lassen will und habe die Vorderseite daher ganz schlicht gehalten und nur die Eingrifftasche auf der Rückseite genäht.

 

Eine weitere Änderung habe ich bei den Taschenträgern vorgenommen. Die Träger habe ich etwas verlängert aus dem Leder vom Taschenboden zugeschnitten, die Enden abgeschrägt und schließlich die Träger nicht wie vorgesehen ein- sondern aufgenäht. Diese Trägerlösung gefällt mir momentan total gut!

 

Auf Instagram habe ich im Dezember jeweils Bilder von den Arbeitsschritten der einzelnen Tage und der Entstehung der Tasche gepostet und aus diesen nun drei Collagen zusammengestellt. Vielleicht ja vor allem auch für all diejenigen, die nicht oder noch nicht nähen interessant!?

 

Auf Instagram bin ich übrigens unter farbverliebt.damaris zu finden. Wer ab und an einen Blick hinter die Kulissen werfen und sehen mag, was ich sonst noch so mache, ist herzlich eingeladen mal auf meinem Account vorbeizuschauen oder mir einfach zu folgen!

 

Meine „Stoffschätzchen“ – Tasche verlinke ich nun zu „RUMS“ und wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris