Mein „Wolldascherl“

 

So ein süßes „Wolldascherl“ nach dem E-Book von Charlotte Fingerhut wollte ich schon seit längerem ganz dringend haben und habe mir nun diesen Wunsch Ende Januar endlich auch erfüllt!

 

Es war jetzt nicht so, dass ich unbedingt ein Täschchen zum Mitnehmen meiner Strick- und Häkelsachen gebraucht hätte … schließlich hatte ich mir ja schon vor Jahren ein Täschchen hierfür genäht … aber mittlerweile hatte ich mich an diesem ein wenig statt gesehen und außerdem war mir nach einem anderen Schnitt, dem „Wolldascherl“ eben und einem Täschchen in „Mädchenfarben“.

 

Letztendlich habe ich mich dann für einen rosa Uni (außen) in Kombination mit einem meiner allerliebsten Tildastoffe „Tammie Pink“ (innen) entschieden.

 

Zu schlicht sollte das Täschchen aber auch nicht werden, auch wenn ich schlicht wirklich sehr mag, für das gewisse „Etwas“ wollte ich daher noch weiße Paspel und eine Stickerei für die Klappentasche. Am liebsten eine mit Wolle oder irgendwas mit Stricken / Häkeln sollte es werden. Und da ich es nicht immer ganz einfach finde eine passende Stickdatei zu finden, war ich total im Glück, als ich auf die süße „I Love Knitting“ – Stickdatei gestoßen bin! Liebe auf den ersten Blick!

 

An diese Stickdatei habe ich echt mein Herz verloren und an das fertige „Wolldascherl“ auch! Es ist eines der Stücke geworden, die mir noch ein bisschen lieber sind als die anderen geliebten Stücke! Was den Gebrauch dieser Dinge anbelangt, so geht das bei mir leider immer auch mit einer Art Schongebrauch einher und ich kann mich noch nicht ganz überwinden mein „Wolldascherl“ auch wirklich zu benutzen…
Genau gleich geht es mir auch mit meiner „Juniz“, eben auch eines dieser lieberen lieben Stücke, diese habe ich sicher noch keine zehn Mal ausgeführt, denn es könnte ja irgendwas passieren und hier ist es nun das Gleiche! *seufz* Beide Taschen haben übrigens witzigerweise den hübschen Tildastoff (in verschiedenen Farben) als Futter und ne weiße Paspel…

 

Und da wir schon bei, zumindest für mich, interessanten und witzigen Fakten sind: In der Realität stricke ich deutlich mehr als ich häkle, auch wenn das auf dem Blog lustigerweise ganz anders aussieht. Nicht nur, aber besonders im Herbst und Winter, stricke ich in der Bahn immer Wollsocken, da ich das einfach entspannter finde als in der Bahn zu lesen. Daher auch „I love knitting“, schließlich muss man sich ja entscheiden … wobei, wenn ich mir das so überlege, dann könnte ich auch noch ganz gut ein „Wolldascherl“ für meine Häkelsachen gebrauchen, schließlich sollten diese ja ebenfalls stilecht transportiert werden können…

 

Mit meinem „Wolldascherl“ bin ich nun endlich wieder einmal bei „RUMS“ und bei „Herzensangelegenheiten“ dabei! *freu*
Und jetzt versuche ich mich zu überwinden und das aktuelle Strickprojekt in mein „Wolldascherl“ zu packen…
Habt noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

Tilda Schneeengel als Winterdeko im Nähzimmer

 

Passend zu der weißen Winterwunderwelt draußen ist mit den Tilda Schneeengeln auch im Nähzimmer etwas Winterdeko eingezogen.

 

Die Anleitung für die Schneengel ist aus dem Buch „Tildas Weihnachten“ von Tone Finnanger. Hieraus habe ich auch die Dekoidee mit dem Blumentopf übernommen.
„Tildas Weihnachten“ gehört für mich zu meinen allerliebsten Tildabüchern und ich liebe es die Bücher von Zeit zu Zeit auch einfach nur so anzuschauen, wobei da zugegebenermaßen dann doch immer auch recht viele Nähwünsche geweckt werden.

 

Genäht habe ich die Schneengel aus festem Dekostoff von Ikea und aus Resten von Baumwollstoffen in verschiedenen Rosatönen, schließlich herrscht im Nähzimmer die Farbe rosa vor und ich liebe es, wenn alles farblich zusammenpasst!

 

Ganz besonders süß finde ich den vorderen Tilda Schneengel mit seinem kleinen Herzen!

 

Und mittlerweile liegt, dank sei der Winterdeko und vor allem den Blogfotos, nicht nur draußen Schnee, sondern auch bei uns in der Wohnung, da ich den Dekoschnee nicht nur um die Schneengel verteilt habe, sondern es auch noch habe schneien lassen um die beiden Schneengel im Schneegestöber fotografieren zu können. Dabei ist das Bild oben entstanden.

 

Und da die Tilda Schneeengel nur für mich sind und als Winterdeko das Nähzimmer schmücken, sind sie mein „RUMS“-Beitrag für diese Woche und mit ihrem Herzchen dürfen die beiden Schneeengel auch noch zu „Herzensangelegenheiten“.
Wünsch euch einen wundervollen Wintertag!
Liebe Grüße, Damaris

Gestrickte Handyhülle mit goldenem Pailettenherz

 

Keine Frage, dass es für mein neues Handy natürlich auch eine neue Handyhülle geben musste, in diesem Fall eine gestrickte Handyhülle mit einem goldenem Pailettenherz, schließlich muss die Hülle ja auch farblich zum Handy passen.

 

Gestrickt habe ich die Hülle mit der süßen myboshi No 5 Wolle in weiß und einem Nadelspiel der Stärke 4, da ich gerne ein sehr dichtes Maschenbild wollte. Das obere Ende habe ich als Bündchen zum Umklappen gearbeitet und am Ende einen Wollfaden durchgezogen und zu einer kleinen Schleife gebunden.

 

Ein weiteres süßes Detail ist das goldene Pailettenherz. Hierfür habe ich Pailettenband in Herzform gelegt und festgenäht.

 

Ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in meine gestrickte Handyhülle, da das Gestrickte für mich so winterlich kuschelig ist und ich die kleinen Details sehr mag!

 

Und mit meiner neuen Handyhülle bin ich nun zum ersten Mal im neuen Jahr auch bei RUMS und bei Herzensangelegenheiten dabei!
Wünsch euch allen noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

Gehäkelte Geschenksäckchen

 

Die süßen Häkelsäckchen durfte ich für die liebe Brigitte (Punktemarie) probehäkeln. Sie hat mit der Anleitung für die gehäkelten Geschenksäckchen ihr Türchen bei Annies-DIY-Adventskalender gefüllt.

 

Ich habe mich für geringelte Säckchen in grau-weiß und mit Rüschenrand entschieden. Gehäkelt habe ich mit einer Häkelnadel in Stärke 6 und mit myboshi No 5 Wolle. Die kleinen Wollknäuel der neuen myboshi Wolle fand ich sofort richtig süß, als ich sie irgendwann in einem Laden entdeckt habe und die Geschenkesäckchen kamen mir dann wie gerufen um mir die kleinen Wollknäuel zu kaufen!

 

Das größere der Säckchen habe ich eins zu eins nach der Anleitung gehäkelt, für das kleinere habe ich nur die ersten drei Bodenrunden gehäkelt und danach natürlich auch insgesamt weniger in die Höhe gehäkelt etc. Die Säckchengröße kann man aber auch, wie Brigitte super in der Anleitung beschrieben hat, durch die Wahl von Garn und Nadelstärke ganz leicht beeinflußen.

 

Die süßen Säckchen kann man aber nicht nur häkeln um Geschenke darin zu verpacken, sondern auch einfach für sich selbst zur Aufbewahrung von Kleinigkeiten. So habe ich es gemacht und meine Säckchen für mich behalten, da ich mich nicht von ihnen trennen wollte!

 

Vielen Dank, liebe Brigitte, dass ich die süßen Geschenksäckchen für dich probehäkeln durfte! Das hat mir großen Spaß gemacht!
Ich wünsche euch noch einen guten Tag und viel Energie für die anstehenden Weihnachtsvorbereitungen!
Liebe Grüße, Damaris

Und gewonnen haben bei meiner Bloggeburtstagsverlosung …

 

… die leider schon ein kleines bisschen zurückliegt, der Vorweihnachtsstress ließ leider grüßen, die folgenden drei Glückspilze:

Sarah, Frau Locke und Melanie

Herzlichen Glückwunsch ihr drei! Ihr habt soeben eine Mail bzw. fb-Nachricht von mir erhalten … Schreibt mir doch bitte bis nächsten Sonntag (21.12.2014) eure zwei Favoriten und eure Adresse, so dass ich die Gewinne (Clutch, Cupcakebackset oder Sternenteelichthalter) entsprechend eurer Vorlieben verteilen kann. Sollte dies nicht möglich sein, dann verteile ich die Gewinne nach Maileingang und Vorlieben.

Für alle, die nicht ganz so viel Glück hatten sei soviel gesagt: Das war definitiv nicht die letzte Verlosung auf dem farbverliebt-Blog!

Habt noch einen schönen Sonntagabend!
Liebe Grüße, Damaris

Eichhörnchen nach Tilda

 

Bevor bald die Advents- und Weihnachtszeit beginnt zeige ich euch heute noch schnell einen Teil unserer Herbstdeko: zwei süße Eichhörnchen nach Tilda.

 

Die Anleitung und der Schnitt für die Eichhörnchen sind in dem Buch „Tildas Sommerwelt“ von Tone Finnanger zu finden.

 

Da nur ein Eichhörnchen sicherlich etwas einsam gewesen wäre, habe ich gleich zwei der süßen Eichhörnchen nach Tilda genäht, ein kleines und ein großes Eichhörnchen.

 

Glücklicherweise fühlen sich die beiden Eichhörnchen nicht nur im Wald, sondern auch bei uns zu Hause sehr wohl! Zusammen mit ein paar Holzeicheln geben sie eine schöne Herbstedeko ab!

 

Die beiden Eichhörnchen nach Tilda verlinke ich nun noch zum creadienstag.
Habt noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

PS: Wer noch an meiner Bloggeburtstagsverlosung teilnehmen mag, der kann dies noch bis zum 20. November tun.

Täschchen für Nagellack und Co.

 

Ein hübsches Täschchen für Nagellack und Co. musste endlich her, da ich mit der bisherigen Aufbewahrung (in einer nicht ganz sooo schönen Metalldose) schon länger nicht mehr zufrieden war. Ich habe mich daher in den letzten Tagen ans Werk gemacht und mir ein schickes schwarz – weißes Täschchen nach dem kostenlosen Schnittmuster für eine Kosmetiktasche von Lillesol und Pelle genäht.

 

Für das Äußere des Täschchens habe ich den schwarz- weißen Michael Miller Stoff „Dandy Damask“ mit einem schwarzen Baumwollstoff kombiniert und als kleines Highlight eine weiße Paspel zur Unterteilung eingearbeitet. Das Innere des Täschchens habe ich schlicht schwarz gehalten und auf einen Tipp von Barbara (Das mach ich nachts) mit Soft and Stables gefüttert. Das Täschchen hat dadurch wirklich einen tollen Stand bekommen und ich habe es sehr genossen, dass ich eine Einlage einmal nicht aufbügeln musste, denn Bügeln zählt jetzt nicht wirklich zu meinen Hobbys!

 

Mein Täschchen für Nagellack und Co. verlinke ich nun zu RUMS und bin schon gespannt, was für schöne Sachen sich dort heute noch so finden werden!
Und wer mag kann noch bis nächsten Donnerstag bei meiner Bloggeburtstagsverlosung teilnehmen!
Liebe Grüße, Damaris

1. Bloggeburtstag und Verlosung

 

Juhu! Heute ist der 1. farbverliebt – Bloggeburtstag und das muss gefeiert werden!
Vielen Dank für euer Interesse an farbverliebt, eure lieben Worte und eure Likes!!!
Darüber freue ich mich immer sehr!
Den 1. farbverliebt – Bloggeburtstag nehme ich daher zum Anlass um mich bei euch mit einer kleinen Verlosung zu bedanken!

Zu gewinnen gibt es zunächst einmal diese schwarz-weiße Clutch mit Chevronmuster, die ich nach dem Schnitt von der Taschenspieler II-CD extra für diese Verlosung genäht habe.

 

Außerdem gibt es ein Cupcakebackset von Miss Étoile, bestehend aus hübschen schwarz-weißen Förmchen und passenden Toppern zu gewinnen.

 

Und dann verlose ich noch ein wundervolles Sternenlicht von Bastion Collections.

 

Und nun zum Ablauf der Verlosung:
Teilnehmen könnt ihr, indem ihr unter diesem Beitrag auf dem Blog oder auf der farbverliebt – Facebookseite bis zum 20. November 2014 einen Kommentar hinterlasst. Wer die Verlosung auf facebook oder seinem Blog teilt bekommt ein zweites Los. (Das Bild oben in der Sidebar dürft ihr euch hierfür gerne mitnehmen.) Falls ihr die Verlosung geteilt habt, dann erwähnt das bitte in eurem Kommentar, so dass ich Bescheid weiß.
Jede/r darf nur einmal mitmachen, doppelte Kommentare werde ich löschen. Die Verlosung findet auf dem Blog und der farbverliebt – Facebookseite statt. Die drei Gewinner/innen werde ich nach dem 20. November mit Hilfe eines Zufallsgenerators auslosen und dann auf dem Blog verkünden. Mit eurer Teilnahme an der Verlosung erklärt ihr euch im Falle dessen, dass ihr zu den glücklichen Gewinnern gehört mit der Veröffentlichung eures Namens auf farbverliebt einverstanden.
Nichts wie rein in den Lostopf und viel Glück!!!

 

Ich freue mich, wenn ihr bei meiner Bloggeburtstagsverlosung mitmacht und lasse mir nun den farbverliebt- Geburtstagscupcake schmecken!
Liebe Grüße, Damaris

Kleiner Nachtrag:
Bei „Win Me“ der neuen Linkparty für Verlosungen finden sich noch weitere Verlosungen, bei denen ihr euer Glück probieren könnt!

myboshi Utensilo „Youko“

 

Das myboshi Utensilo habe ich mit schwarzer myboshi No. 1 Wolle nach der Anleitung aus dem „myboshi drinnenunddraußen“ – Buch in der mittleren Größe, d.h. Größe 2 im Buch, gehäkelt. „Youko“ ist mir bereits beim ersten Durchblättern des Buches ins Auge gesprungen und ist für mich definitiv eines der schönsten Projekte aus dem myboshi – Buch!

 

Das Utensilo mit seinem tollen Noppenmuster zu häkeln hat mir richtig Spaß gemacht! Geschickt finde ich, dass das myboshi Utensilo sehr stabil ist und einen guten Stand hat. Dies liegt daran, dass im Anschluss an das Noppenmuster noch ein gerades Stück gehäkelt wird, welches nach der Fertigstellung nach innen geklappt wird, somit wird die Seite des Utensilos quasi doppelt gearbeitet und es wird dadurch sehr standfest.

 

Das Utensilo steht bei uns im Bad und dient der Aufbewahrung unserer Sockstars. Sockstars sind, für den Fall, dass sie nicht jeder kennt, die Clips, die ihr auf den Bildern sehen könnt und mit deren Hilfe die Socken paarweise zusammengetan, gewaschen und aufgehängt werden können. Sockenpaare werden so in der Waschmaschine (oder auf dem Weg hinein oder hinaus oder wo auch immer) nicht getrennt und bleiben somit ihr Sockenleben lang als Paar zusammen. Nicht nur sehr romantisch *grins*, sondern auch sehr praktisch!

 

Die Sockstars habe ich meinem Mann vor einigen Jahren, genauer gesagt als wir zusammengezogen sind, geschenkt. Es ist doch immer gut zu wissen, was man will und was nicht und ich wusste, dass ich zwar mit ihm, aber nicht mit seinen bis dato zumeist einzeln herumliegenden Socken (Sorry Schatz!) zusammenleben will! Da wir am ersten Dezember zusammengezogen sind, konnte ich ihm die Sockstars ganz geschickt und in meinen Augen unauffällig als Geschenke in den Adventskalender packen. Und was soll ich sagen, es lief mit den Sockstars zwar nicht von Anfang an so, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber mittlerweile finden wir sie beide super und unverzichtbar! Ich aus oben genanntem Grund, er (und ich natürlich auch), da das Aufhängen und Aufbewahren von Socken so viel unumständlicher ist und man sich das Zusammenlegen sparen kann, wenn man will. Also Ziel erreicht!

 

Bei Gelegenheit zeige ich euch „Youko“ noch an seinem Platz im Bad und unsere dazu passende Deko im Badezimmer.

 

Mein myboshi Utensilo verlinke ich nun zum creadienstag. Habt noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris

Kleiner Geldbeutel: „Amai“

 

In den letzten Tagen ist hier ein süßer kleiner Geldbeutel nach dem E-Book „Amai“ von SternenGucker entstanden.

 

Den kleinen Geldbeutel habe ich aus den von meiner „Hanny“ übrig gebliebenen Michael Miller Stoffen genäht.
Innen hat der Geldbeutel drei Fächer, von denen zwei noch einmal mit einer extra Klappe verschlossen werden, wie auf den Bildern gut zu sehen ist.

 

Mir gefällt neben der tollen Form an dem Schnitt sehr gut, dass obwohl der Geldbeutel klein ist (11 x 8,5 cm), sowohl Kleingeld, als auch Scheine und Karten ein extra Fach haben. „Amai“ ist also ein super Geldbeutel, wenn man mal nicht alle Karten etc. mitnehmen mag oder in einer kleinen Tasche nicht so viel Platz ist. Ich bin auf jeden Fall sehr im Glück mit meinem süßen kleinen Geldbeutel!

 

Mein kleiner Geldbeutel darf nun noch zu Emmas Stoffabbauprojekt und zu RUMS!
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Damaris